Hilfen für spezielle Volkgruppen

Das vergessene Volk der Epera

image003Schwester Victoria hat ihr ganzen Leben den Indios gewidmet und mit so ziemlich allen indigenen Völker in Equador gearbeitet oder gar gelebt. Ein Volk aber ist ihr nicht begegnet, nur in  anthropologischen Lektüren. Sie wußte also, dass es diese Volk der Epera geben muß. Aber wo?  Es ist zwar kein großer Volkstamm zwar, aber gar niemand? Victoria hat das nicht losgelassen und sie hat angefangen, sich auf die Suche zu machen.  Und zunächst niemanden gefunden …

Das vergessene Volk der Epera weiterlesen


Nepalesische Familie in Not

Nepal TamangDas Haus der Familie Shyam Bahadur Tamang stand ganz plötzlich in Flammen – und das in der kältesten Zeit des Jahres in Nepal, gleich nach dem Tihar Fest, Ende November. Helfen konnte man nicht viel, außer dass man Menschen und Tiere vor dem Feuer rettete. Alle Erntevorräte verbrannten ebenso wie Kleidung und die Schulbücher der Kinder.  Die ganze Familie Shyam Bahadur stand ohne eine Bleibe und sprichwörtlich mit nur noch den Kleidern auf dem Leib da! Nepalesische Familie in Not weiterlesen


Ein Brunnen für die Massai

Massai in TansaniaWasser ist dort, wo es keines gibt, das größte Problem.
Die Massai, eines der letzten Nomadenvölker der Welt, haben es traditionell auf ihre Weise gelöst: mit Sack und Pack und ihren Herden ziehen sie dem Wasser hinterher.
Doch das freie Weideland ist knapp geworden. Aus den Nationalparks wie der Serengeti sind sie schon lange vertrieben und die fruchtbareren Böden haben die sesshaften Bauernvölker besetzt. Ein Brunnen für die Massai weiterlesen